Hygienekonzept der Hebammenpraxis Coburg

Schutz- und Hygienekonzept


Hebammenpraxis Nadine Rau-Ament und Yogastudio Vinyasa-Coburg

Postweg 2c in 96450 Coburg


Zum Schutz unserer Patienten/Kunden und Mitarbeiter/-innen vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus verpflichten wir uns, die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln einzuhalten.


Unser/e Ansprechpartner/in zum Infektions- bzw. Hygieneschutz

Name: Nadine Rau-Ament

Tel. / E-Mail: 0170-8110345

  • Wir stellen den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen sicher. Alles Patientinnen halten sich an den Mindestabstand von 1,5m.

• Kunden/Patientinnen tragen FFP 2 Masken, auch am Platz, außer die Art der Leistung lässt das Tragen der Maske nicht zu. z.B. Atemübungen, Entspannungsübungen, sportliche Körperübungen, besonders im Rahmen der Rückbildung.

• Personen mit Atemwegs- Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Fieber, Geruchsverlust, Durchfall/Erbrechen etc.)

halten wir von den Praxisräumen fern, bzw. weisen sie schon im Vorfeld darauf hin nicht zu erscheinen. 

• Bei Verdachtsfällen wenden wir ein festgelegtes Verfahren zur Abklärung an (z.B. bei

Fieber)

Sofortiges Verlassen der Praxis und evtl. Quarantäne bis zur Abklärung der jeweiligen Hebamme/Yogalehrerin

  1. Maßnahmen zur Gewährleistung des Mindestabstands von 1,5 m

Einlass von max. 1 Person bis diese Platz im Kursraum oder Behandlungsraum genommen hat. Max. 1 Person im Waschraum/WC.

2. Mund-Nasen-Bedeckungen und Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Die Patienten/Kunden bringen ihre FFP2 Masken mit und tragen diese. Außer die Art der Leistung lässt das Tragen der Maske nicht zu. z.B. Atemübungen, Entspannungsübungen, sportliche Körperübungen, besonders im Rahmen der Rückbildung.

3. Handlungsanweisungen für Verdachtsfälle

Bei etwaigen Verdachtsfällen wird das Gesundheitsamt im Landratsamt Coburg kontaktiert.

Weitere Maßnahmen:

4. Handhygiene: Die Patienten/Kunden desinfizieren sich vor der Eingangstür mit dem vorhandenen Spender vor Betreten der Praxisräume die Hände. Es werden immer nur Einmalhandtücher verwendet. Die richtige Händehygiene hängt durch Informationsplakate aus. Jeder Kunde bzw. Patient bringt seine eigene Matte mit, oder die Matte wird nach dem Gebrauch durch Hebamme oder Yogalehrerin desinfiziert. Es muss sich vor dem Kurs außerhalb der Praxis umgezogen werden.

5. Steuerung und Reglementierung des Mitarbeiter- und Kundenverkehrs: Es ist max. 1 Hebamme Yogalehrerin anwesend oder trägt Mundschutz, bzw. hält den vorgegeben Abstand von 1,5 m ein.

6. Arbeitsplatzgestaltung und Homeoffice: Wenn möglich finden Kurse weiterhin online statt.

7. Sanitärräume werden nur von 1 Person genutzt. Im Flur darf sich nur 1 Person aufhalten. Desinfektionsmittel ist im Raum ausreichend für Hände und Mobiliar vorhanden.


8. Unterweisung der Mitarbeiter und aktive Kommunikation:

Die Hebammen sind in hygienischen Maßnahmen geschult und halten sich an die üblichen Verhaltensregeln. Die Yogalehrerin wurde geschult und hält sich an die vorgegebenen Hygienregeln.

9. Hygienemaßnahmen: festgelegte Bereiche für Matten im Kursraum. Im Behandlungsraum darf nur die Patientin und die Hebamme sein. Der Partner muss außerhalb der Praxis warten. Die Umkleidezone ist gesperrt. Die Patienten/Kunden müssen sich zuhause oder außerhalb der Praxis (Auto etc.) umkleiden.

10. Es wird eine ausreichende Lüftung gewährleistet. Vor und nach jedem Kurs wird ausgiebig gelüftet. Die Kurse mit Betätigung dauern max. 60 Min. Wenn möglich bleiben Terrassentür und Fenster geöffnet. Die Lüftungsanlage bekommt in regelmäßigen Intervallen einen Filterwechsel wie vom Hersteller vorgeschrieben.

Alle Patienten/Kunden kommen auf eigenen Wunsch und auf eigene Verantwortung in die Hebammenpraxis Nadine Rau-Ament bzw. ins Yogastudio Nadine Rau-Ament und sind sich der Hygienemaßnahmen bewusst. Jeder muss sich an die geltenden Hygieneregeln halten oder die Räume verlassen.

Jede Hebamme, Yogalehrerin oder Kursleitung ist selbstständig für die Umsetzung des Hygienekonzepts verantwortlich. 

2-G+ Regel

Ab dem 24. November 2021 gilt vorschriftsmäßig nicht nur für unser Angebot die 2G+-Regel in Coburg. 

Somit kannst Du an Studiokursen (Yoga, SwingBalance, Babymassage Kurse) teilnehmen, wenn Du nachweislich geimpft oder genesen und zusätzlich getestet bist.

Du musst dafür Folgendes mit ins Studio bringen: Dein papiernes oder digitales Impfzertifikat, deinen Genesenen-Nachweis (gültig max. sechs Monate nach Erkrankung) und einen Nachweis über einen Coronatest in schriftlicher Form. Nach Absprache mit der Kursleitung kannst du den Test auch mitbringen und vor dem Studio unter Aufsicht durchführen.

Gleiches gilt selbstverständlich für unsere Lehrer*innen.

Als Alternative kannst du die Praxis auch nicht betreten und bei schönem Wetter auf der Terrasse am Kurs teilnehmen.

Solltest Du damit nicht einverstanden sein: Wir bieten weiter Online-Klassen, mit denen Du wunderbar Yoga praktizieren kannst, komfortabel von Zuhause aus.


Schwangere, Frauen im Rückbildungskurs und Babys sind von dieser Regel ausgenommen.

Die Regel gilt somit nicht für Geburtsvorbereitungskurse und Rückbildungskurse.

Dieses Konzept ist einsehbar und im Eingangsbereich der Praxis ausgehängt.